Bitte warten...

Navigationssysteme

! Sie möchten ein →Navi mieten?

Wie funktioniert Car Navigation?

Über eine Satellitenantenne empfängt Ihr Navigationscomputer die von GPS-Satelliten (Global Positioning System) gesendeten Signale, durch die sich immer und überall die exakte Position Ihres Fahrzeuges bestimmen lässt. Das eingebaute Gyroskop (elektr. Kompass) und ein Tachosensor liefern zusätzliche Daten, die der Computer zur exakten Routenberechnung braucht. Sie geben nur Ihr gewünschtes Ziel ein und schon leiten Sie eindeutige Piktogramme oder Karten und eine angenehme weibliche oder männliche Stimme durch den Verkehr - und am Stress vorbei. Und sollten Sie doch mal vom richtigen Weg abkommen, führt Sie das System zielsicher zurück.

Lässt sich ein Navigationsgerät in meinem Fahrzeug nachrüsten?

Grundsätzlich ja!
Ihr Fahrzeug sollte jedoch über ein (elektronisches) Geschwindigkeitssignal verfügen, was bei fast allen modernen Fahrzeugen der Fall ist. Auch wenn dieses Signal nicht vorhanden ist, wäre eine Nachrüstung über einen zusätzlichen Signalgeber möglich. Wir beraten Sie gerne.

Welches Navigationsgerät ist für mich das Richtige?

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Navigationsgeräten:

1. Radionavigation

Bei der Radionavigation wird Ihr vorhandenes Autoradio durch ein Radionavigationsgerät ausgetauscht. Dieses Gerät beinhaltet ein komplettes Navigationssystem sowie ein normales Autoradio. Die Zielführung erfolgt zum einen über Piktogramme (Richtungspfeile) im Display und zum anderen durch Sprachausgabe über Ihre Fahrzeuglautsprecher.

Vorteile:

Nachteile:

Radionavigation

2. Standalone Navigationssystem

Hierbei wird ein Navigationssystem bestehend aus Navigationscomputer, Bildschirm mit Bedieneinheit und GPS-Antenne in Ihr Fahrzeug eingebaut. Die Zielführung erfolgt durch Sprachausgabe sowie durch ein großes Farbdisplay mit Kartendarstellung. Der Navigationscomputer wird nach Möglichkeit im Kofferraum an einer gut zugänglichen Stelle verbaut. Dort ist jederzeit ein Wechsel der Navigations-CD oder -DVD problemlos möglich. Der Bildschirm wird auf speziellen Konsolen, die speziell für Ihr Fahrzeug angepasst werden, im Sichtbereich des Fahrers montiert.

Vorteile:

Nachteile:


Standalone Navigationssystem


Zur Auswahl des für Sie passenden Navigationsgerätes beraten wir Sie gern. Unsere Angebote finden Sie in unserem Shop.


Was ist dynamische Routenführung mit TMC?

In vielen Teilen Europas werden spezielle Verkehrsmeldungen als Bestandteil von RDS-Funksignalen über den Traffic Message Channel (TMC) ausgestrahlt. Der TMC-Receiver im Navigationssystem filtert die digitalen Verkehrsdaten aus dem RDS-Signal heraus und leitet sie an das Navigationssystem weiter. Im Navigationsdisplay werden dann aktuelle Verkehrsbehinderungen (z.B. Baustellen oder Staus) grafisch dargestellt. Die übertragenen Informationen können vom Navigationssystem zur Berechnung einer Umleitungsroute genutzt werden. Der Vorteil von TMC ist also, dass Sie zu jeder Zeit über die genaue Verkehrssituation informiert sind und diese in Ihrer Routenplanung berücksichtigen können.

Was ist TMCpro?

Im Gegensatz zu freeTMC ist TMCpro ein kostenpflichtiger Dienst, der nicht von den öffentlich-rechtlichen Radiostationen ausgestrahlt wird. Die Meldungen werden hier weniger von Polizei & Co., sondern weitestgehend automatisch von Sensoren generiert. Die Empfang ist nur mit einen entsprechend hochwertig ausgestatteten Gerät möglich, meist sind dann die Gebühren für das erste Jahr im Anschaffungspreis enthalten.
→Mehr zu TMCpro auf Wikipedia.



Mobile Navigation

Im Gegensatz zum Festeinbau können Sie ein mobiles Navigationsgerät flexibel einsetzen: z.B. beim Fahrrad- oder Motorradfahren oder auch zu Fuss beim Shopping.
Meist wird eine umfangreiche Palette an kompatiblen Halterungen angeboten: für die Windschutzscheibe, Fahrrad oder Motorrad. Gute Geräte bieten sogar (optionale) FM-Module, mit deren Hilfe die Tonsignale in das serienmäßige Fahrzeugradio eingespielt werden.

Da hier jedoch kein zusätzliches Tachosignal zugeführt werden kann, muss das Navigationsgerät die aktuelle Position besonders gut berechnen, wenn keine (ausreichende) Satelliten-Signale empfangen werden: z.B. im Tunnel.
Hier sind die maßgeblichen Unterschiede zwischen preiswerten oder höherwertigen Modellen zu finden!

TomTom mobile Navigation

Vorteile:

Nachteile:

Tipp: Für Ihren Urlaub oder Ihre Geschäftsreise können Sie übrigens bei uns ein →mobiles Navigationsgerät mieten (wenn verfügbar)!